header_image

Unsere Miet­ANGEBOTE

Weitere Filter
Erweiterte Suche
Weitere Filter
Suchergebnisse

Lebendige Kunst aus Autoschrott

von Lisa Laccertosa am 3. Juli 2020
Lebendige Kunst aus Autoschrott
Kommentare:0

Dauerausstellung vom Künstler Moses auf den Grundstücken der Wohnhaus Minden GmbH

Minden, 26. Juni 2020. – So sieht es aus, wenn ein Künstler Autoschrott zum Leben erweckt: 16 lebensgroße Tierskulpturen sind ab Anfang Juli auf den Grundstücken der Wohnhaus Minden unter anderem an der Huttenstraße und Sandtrift zu sehen, darunter Elefanten, Giraffen und Geparden. Der Aufbau der bis zu fünf Meter hohen Skulpturen hat begonnen und soll bis zum 17.07.2020 abgeschlossen werden. Geschaffen wurden sie von dem 44jährigen Künstler Moses.

„Die Kunstwerke von Moses haben uns begeistert: Er versteht es, Bewegungen in seinen Skulpturen festzuhalten, man hat das Gefühl, die Tiere sind lebendig“, beschreibt Eugen Pankratz, Geschäftsführer der Wohnhaus Minden. „Jetzt gibt es in Minden einen Tiergarten, der den Bewohnern in Zeiten von Kontaktbeschränkungen ein bisschen Abwechslung bietet und zum Verweilen im Freien einlädt. Dies ist eine wirkliche tolle Möglichkeit, unsere Grundstücke zu nutzen, bei der wir die lebendige Kunst mit Bienenweiden zum Leben erwecken werden!“

„Ich freue mich sehr, dass meine Kunstwerke für so viele Menschen in Minden frei zugänglich sind und sende herzliche Grüße nach Minden. Hoffentlich kann ich mit meinen Tieren Freude in den Alltag der Anwohner bringen“, erklärt Moses.

Die lebensgroßen Tierskulpturen werden in Nairobi handgefertigt. Jedes Tier ist individuell gestaltet und hat seinen eigenen Charakter. Alte Autobleche werden recycelt und in Kleinstarbeit zu nahezu lebensechten Tieren verarbeitet. Der „Tiergarten“ soll dauerhaft in Minden ausgestellt werden.

Weitere Informationen zum Künstler finden Sie unter: https://www.maridadi-art.com/

Teilen

    Vergleichen

    Statistik Pixel