header_image

Unsere Miet­ANGEBOTE

Weitere Filter
Erweiterte Suche
Weitere Filter
Suchergebnisse

Neuer Energieversorgungsvertrag ermöglicht bis zu 36% weniger Heizkosten

von Lisa Laccertosa am 15. April 2020
Neuer Energieversorgungsvertrag ermöglicht bis zu 36% weniger Heizkosten
Kommentare:0
Foto: maho

Minden, 15. April 2020 – Die Wohnhaus Minden GmbH senkt durch neue Energieversorgungsverträge die Heizkosten ihrer Mieter. Die Kosten verringern sich durch den neuen Rahmenvertrag ab dem 01.01.2021 um bis zu 36%. „Wir freuen uns für unsere Mieter, dass die Heizkosten weiter sinken werden“, sagt Eugen Pankratz, Geschäftsführer der Wohnhaus Minden GmbH.

„Die geringen Heizkosten sind Ergebnis von regelmäßigem Überprüfen der bestehenden Verträge und gutem Verhandeln. Wir handeln permanent im Interesse unserer Mieter“, erläutert Pankratz.

„Bei vergleichbarem Verbrauch sparen unsere Mieter somit ab dem nächsten Jahr bares Geld. Für eine 70 Quadratmeter große Wohnung der Wohnhaus bedeutet dies eine Ersparnis von bis zu 300€“, verdeutlicht Pankratz.

Die Wohnhaus Minden GmbH hatte in den vergangenen Jahren mehr als 45 Millionen Euro in die energetische Sanierung ihrer Gebäude investiert und damit bereits zur Senkung der Heizkosten beigetragen. „Aber auch unsere Mieter können durch ein bewusstes Heiz- und Lüftungsverhalten darüber hinaus Ihre Heizkosten senken“, sagt Pankratz.

Die Wohnhaus Minden GmbH verfügt in Minden insgesamt über rund 2.600 Wohnungen und ist damit der größte Wohnungsanbieter in Minden.

Teilen

    Vergleichen

    Statistik Pixel